Letztes Feedback

Meta





 

11.10. 2011 Lesung Ludwig W. Müller

"Wer zwei linke Hände hat, studiere die Rechte." 

Der österreichische Kabarettist Ludwig W. Müller, zurzeit erfolgreich mit seinem Programm "Der Paragrafenreiter" auf den Kabarettbühnen des deutschen Sprachraums unterwegs, hat wieder ein Buch geschrieben. Es ist das dritte nach Tang Fung (2006) und Unfassbares Österreich (2008).

Die Figur des Dr. Ferdinand Just, der Protagonist seines Kabarettprogramms, ist also auch Romanfigur geworden. Und was für eine! Ein Sammelsurium an skurrilen, verklemmten, arroganten, gierigen, sympathischen und liebenswerten Figuren - wie im echten Leben eben -, treiben in diesem spannenden Roman ihr Unwesen. Allen voran Dr. Ferdinand Just. Wird es ein Happy Ending geben? Wer weiß. Auf jeden Fall wird eine spannende Geschichte mit viel Humor und Sprachwitz, aber auch einigen tragischen Elementen erzählt.

Am 11.10.2011 präsentierte Ludwig W. Müller in der Buchhandlung Kuppitsch seinen neuen Roman und las daraus einige Passagen vor. Kenner und Fans des Kabarettisten wussten ja schon vorher, was kommen würde, und sie kamen wieder einmal auf ihre Kosten. 

 

 image

Bevor es wirklich zur Lesung kam, stellte Ludwig W. Müller die unterschiedlichen Protagonisten aus dem Roman vor und verwandelte so schon zu Beginn der Lesung diese in eine kurze Kabarettvorstellung.  Danach folgte die Lesung einiger Episoden des Dr. Just, was immer wieder für Lachanfälle sorgte. Ich habe selten eine so kurzweilige und unterhaltsame Lesung miterlebt. Die Zeit verging viel zu schnell und Bedauern machte sich im Publikum breit, als die Lesung zu Ende war. Oder doch nicht ganz?

Ein Überraschungsgast hatte sich Zeit genommen vorbeizukommen, obwohl er im Moment mit weiß Gott wie vielen Problemen beschäftigt ist.

image

Richtig! KHG hat keine Mühen gescheut, um mit schöner Fönfrisur und teurem Anzug auf die Bühne zu treten. So schön und talentiert! Wie talentiert er ist, zeigte er bei der abschließenden Lesung der besten Schüttelreime (Dr. Just ist passionierter Schüttelreimer und Mitglied des Vereins der Freunde des Schüttelreims mit Sitz in Vaduz), die sich als Anhang im Roman befinden.

 image

Die nächste Lesung in Wien findet am 29.11.2011 in der Buchhandlung Manz statt.

 image

In Kürze folgt ein Interview, das Kulturfokus-Redaktrice Margot Fink mit Ludwig Müller anlässlich des Erscheinens seines Romans "Der Paragrafenreiter" geführt hat.

 www.ludwig-mueller.at

Margot Fink am 16.10.11 12:34

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen